Sequenzierung von SARS-CoV-2 Genomen

Als Experten für Hochdurchsatzsequenzierung haben wir bereits im April 2020 mehrere Genome des Sars-CoV-2 Virus sequenziert und analysiert (Toptan et al. 2020).
Dank einer gut funktionierenden Probenvorbereitung und Datenanalyse können wir pro Tag zwischen 500 und 800 Sars-CoV-2 Genome analysieren. Hierzu benötigen wir lediglich die isolierte RNA positiver Patienten.

Ablauf der Analyse

Die RNA des Virus von positiv getesteten Patienten wird umgeschrieben in DNA und mittels PCR vermehrt. Hiernach wird die DNA für die Sequenzierung aufbereitet und mittels Hochdurchsatzsequenzierug (“Next Generation Sequencing”) in hoher Abdeckung sequenziert. Die Sequenzen werden verglichen mit Referenzsequenzen einer Datenbank und Unterschiede werden ermittelt. Bekannte Varianten wie die neue Englische Corona Variante (B.1.1.7) oder die Südafrikansche Variante (B1.351 / 501Y.V2) werden erfassst und auch neue Varianten können schnell gefunden werden.

Kontakt

Gerne stehen wir für eine Zusammenarbeit mit Diagnoselaboren oder Forschungsinstituten zu Verfügung. Bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine E-mail (info@genxpro.de), telefonisch können Sie uns unter der  (069) 95730710 erreichen.

Referenz

Optimized qRT-PCR approach for the detection of intra- and extra-cellular SARS-CoV-2 RNAs Tuna Toptan, Sebastian Hoehl, Sandra Westhaus, Denisa Bojkova, Annemarie Berger, Björn Rotter, Klaus Hoffmeier, Sandra Ciesek,  Marek Widera;